Rückblick 11. Jahreskonferenz 2017

19. und 20. Oktober 2017 im Hilton Munich Park Hotel

Zum 11. Mal präsentierte EACVA auf der Jahreskonferenz 2017 in München über 300 Bewertungsprofessionals ein vielfältiges Programm an zwei Konferenztagen mit 4 Keynote-Vorträgen, 24 Sessions mit renommierten Referentinnen und Referenten sowie ein Networking Dinner mit Special Events. Auch die Konferenz 2017 wurde zu einer Plattform für aktives Networking und intensive Diskussionen über aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Unternehmensbewertung.

Keynote Vorträge:EACVA 32

  • Tobias Mock, CFA, S&P Global Ratings
    Auf was Bewerter beim Rating achten müssen

  • Professor Kjell G. Nyborg, Universität Zürich
    The choice of valuation techniques in practice: Education versus profession

  • Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, ifo Institut
    Trump, Brexit und Eurokrise

  • Richard M. Wise, MCBA, CVA, FASA, FCA, CPA, CA, FRICS, CA•IFA, CFE, C.Arb, MNP LLP
    Around the Valuation World in 60 Minutes

Sessions:

  • Wolfgang Alberts, Bundeszentralamt für Steuern
    Bewertung immaterieller Vermögenswerte im internationalen Kontext – Einige Praxisaspekte

  • Ingo Bertram, KPMG
    Ausgewählte Sonderwerte bei der Unternehmensbewertung

  • Dr. Robert Braun, CVA, Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR)
    Aktuelle Erfahrungen der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) zum Impairment Test

  • Dr. Alexander Brunner, StB, IVC
    The more the beta?! – Auf der Suche nach dem „richtigen" Betafaktor

  • Prof. Dr. Werner Gleißner, FutureValue Group
    Typische Bewertungsfehler und die Qualitätssicherung von Unternehmensbewertungsgutachten (nach IDW S1)

  • Prof. Dr. Dirk Hachmeister, Universität Hohenheim
    Bewertung innovativer Unternehmen

  • Dr. Marc Hayn, WP, CPA, Deloitte
    Anteilsbasierte Managementvergütung und Optionspreisbewertung

  • Kerstin Höhn, PwC
    Bewertung von FinTechs und Start-ups – Unicorn oder Down Round?

  • Erwin Andreas Janssen, Finanzverwaltung NRW
    Bewertung immaterieller Vermögenswerte im internationalen Kontext – Einige Praxisaspekte

  • Thomas R. Jorde, RA, StB, WP, FaStR, Warth & Klein Grant Thornton
    Praxishinweise zu Abfindungsvereinbarungen in Unternehmensverträgen

  • Prof. Dr. Harald Kessler, CVA, KLS Accounting & Valuation
    Cashflow-Planung bei unstetiger Rechnungslegung

  • Prof. Dr. Leonhard Knoll, freier Consultant, Universität Würzburg
    Fallstricke in der Unternehmensbewertung

  • Dr. Anja Köritz, RAin, LL.M., DLA Piper
    Aktuelle Rechtsprechung zur Unternehmensbewertung in Spruchverfahren

  • Dr. Ekaterina Lohwasser, Accuracy
    Synergiebewertung im Rahmen von M&A-Transaktionen: one valuation fits all?

  • Prof. Dr. Matthias Meitner, CFA, ISM
    Das Unfassbare fassbar machen – Der Umgang mit Analyseunschärfen und geringer Prognosevisibilität in der Unternehmensbewertung

  • Christian Plath, CVA, Ernst & Young
    Digitalisierung und Industrie 4.0 – Herausforderungen für die Bewertung

  • Dr. Frederik Ruthardt, CVA, Ebner Stolz
    Abfindungsbemessung zum Börsenkurs

  • Prof. Dr. Andreas Schüler, Universität der Bundeswehr München
    ESOP & Co.: Aktienkursbasierte Entlohnung und Unternehmenswert

  • Dr. Jörn Schulte, WP, StB, CVA, IVC
    Fremdkapital und Fremdkapitalkosten – methodische Anforderungen und empirische Herausforderungen / Ergebnisse

  • Prof. Dr. Bernhard Schwetzler, CVA, HHL Leipzig
    Zwei Probleme der Unternehmensbewertung: Kapitalstruktur und Wachstum

  • Alexander Sobanski, WP, StB, Ebner Stolz
    Sonderfragen bei aktienrechtlichen Bewertungen

  • Thomas Straßer, WP, StB, CVA, Becker Büttner Held
    Kalkulatorische EK-Zinssätze im Spannungsfeld zur Unternehmensbewertung

  • Dr. Andreas Tschöpel, CVA, CIIA, CEFA, KPMG
    Wert und Preis und ? (Vortrag und Diskussionsrunde mit Prof. Dr. Leonhard Knoll, Dr. Frederik Ruthardt, CVA und Christoph Wollny, WP, StB)

  • Jeanette Witte, WP, StB, FGS
    Bewertung und Preisfindung in Buy-Side M&A-Prozessen

  • Christoph Wollny, WP, StB, WOLLNY WP
    Bewertungsstichtag, Auftragsbestände und Kapitaleinlagen: Do's und Dont's bei der Unternehmensbewertung

Diese Website verwendet Cookies, um alle Funktionen bereitstellen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.